Wie Sie den Säuregehalt im Mund reduzieren können

Wie Sie den Säuregehalt in Ihrem Mund reduzieren können 1

Wie man die Säure im Mund reduziert:

Übersäuerung ist eine Art von Krankheit, mit der man mehrmals im Leben zu tun hat. Das Wort Acidität steht in direktem Zusammenhang mit Säure. Die Lebensmittel und Getränke, die Sie konsumieren, haben eine bestimmte Menge an Säure, die in Ihren Körper gelangt. Die Menge der Säure sollte in Ihrem Mund normal bleiben. Andernfalls können Sie die Säure in Ihrem Mund erleben. Ihre tägliche Ernährung ist ein wichtiger Faktor, der den Säuregehalt in Ihrem Körper und Ihrem Mund beeinflusst.

Die Säure in Ihrem Mund kann durch den Verzehr von etwas Saurem oder durch Säurerückfluss in Ihrem Magen verursacht werden. Saurer Reflux ist auch als GERD oder gastroösophagealer Reflux bekannt. In diesem Zustand steigt die Säure aus dem Magen in die Brust, den Rachen und schließlich in den Mund auf. Dies ist sehr schädlich für Ihre Zähne und die allgemeine Mundgesundheit.

pH-Wert-Diagramm und seine Auswirkungen

Der Säuregrad oder die Alkalität des Mundes wird auf einer pH-Skala von 1 bis 14 berechnet. Wenn der pH-Wert 7 beträgt, wird er als neutral bezeichnet. Wenn der pH-Wert unter 7 liegt, wird er als sauer bezeichnet, was bedeutet, dass der Mund sauer ist. Und wenn er über 7 liegt, wird er alkalisch genannt. Wenn Sie einen pH-Wert von 14 haben, dann bedeutet das, dass Ihr Mundzustand am alkalischsten ist. Hier stellen wir die pH-Tabelle und ihre Auswirkungen wie folgt dar:

pH-Wert Seine Wirkung
pH 0 Batteriesäure
pH 1 Magensäure
pH 2 Zitronensaft, Essig
pH 3 Orangensaft, Soda, Zahnspülungen
pH 4 Tomatensaft, Bier
pH 5 Schwarzer Kaffee
pH 6 Speichel, Kuhmilch
pH 7 Reines Wasser
pH 8 Meerwasser, Ph-neutralisierende Zahnspülungen
pH 9 Backpulver
pH 10 Antazida
pH 11 Antazida, Zahnbehandlungsspülungen
pH 12 Seifenwasser
pH 13 und pH 14 Sehr sehr hoch alkalisch

Der pH-Wert von 7 ist neutral, wie reines Wasser. Ein erwachsener menschlicher Körper besteht zu etwa 60 Prozent aus Wasser, das Herz und das Gehirn bestehen zu 73 Prozent aus Wasser, die Muskeln zu 79 Prozent und die Zähne zu 31 Prozent aus Wasser. Es wäre also am besten, wenn Sie Ihren pH-Wert nahe bei 7 halten, um Ihre Zähne (Mundgesundheit) und sich selbst lange gesund zu halten.

Was ist eine Übersäuerung des Mundes?

Zucker wird oft als schlecht für die Mundgesundheit angesehen, aber Säure ist genauso schädlich. Wenn das Niveau der Säure in Ihrem Mund höher wird, schafft es viele Probleme. Ein solcher Zustand oder eine solche Bedingung ist als Azidose des Mundes bekannt. Es ist kein lebensbedrohlicher Zustand, aber Sie müssen darauf achten, wie Sie den Säuregehalt in Ihrem Mund reduzieren und Ihre Mundgesundheit erhalten können.

Zahnerosion und Übersäuerung im Mund

Zahnerosion ist eine Art von Zahnerkrankung, die aus verschiedenen Gründen auftritt. Säure im Mund ist eine der Ursachen für Zahnerosion. Die Zähne eines jeden Menschen haben eine schützende Oberfläche, die als Zahnschmelz bekannt ist. Wenn der Säuregehalt in Ihrem Mund zunimmt, wird der Zahnschmelz von Ihren Zähnen abgetragen. Dieser Zustand wird als Zahnerosion bezeichnet.

Wenn die schützende Oberfläche auf Ihren Zähnen abbricht, legt sie Ihre Zähne und das darunter liegende Material, das Dentin, frei. Dies macht Ihre Zähne bereit für einen Angriff durch Plaque und Bakterien. Als Ergebnis erhalten Sie eine orale Erkrankung, die Karies genannt wird.

Ursachen für Säure im Mund

Säure im Mund kann auf zwei verschiedene Arten verursacht werden, nämlich durch die Speisen und Getränke, die Sie im Laufe des Tages zu sich nehmen, und durch Säurerückfluss in Ihrem Magen. Wenn Sie häufig Probleme mit saurem Reflux haben, dann müssen Sie Ihren Arzt aufsuchen. Wenn der saure Reflux geheilt ist, wird er automatisch aufhören, Ihren Mund zu beeinträchtigen.

Wenn Sie kein Säurerefluxproblem haben, werden Ihre Ess- und Trinkgewohnheiten durch den Säuregehalt in Ihrem Mund verursacht. Wissentlich oder unwissentlich nehmen Sie säurehaltige Lebensmittel oder Getränke zu sich, was zu einer Übersäuerung in Ihrem Mund führt. Hier ist eine Liste solcher Lebensmittel, Getränke und deren Auswirkungen:

  • Fruchtsaft - Die Optionen Apfel, Zitrone, Orange und Cranberry sind eher säurehaltige Fruchtsäfte.
  • Zitrusfrüchte - Orange, Zitrone und Limette sind drei Zitrusfrüchte, die saure Elemente enthalten.
  • Süßigkeiten - Alle zuckerhaltigen Süßigkeiten sind schädlich für Ihre Zähne und Mundgesundheit. Die sauren Gummibärchen und Bonbons haben Säure in sich.
  • Zucker - Seltsamerweise hat Zucker an sich nicht viel Säure, aber er ist trotzdem schädlich, weil der Zucker das Wachstum von säurebildenden Bakterien fördert.
  • Wein - Es gibt drei verschiedene Weine, d. h. Rose, Rot und Weiß. Jedes Mal, wenn Sie Wein trinken, erweicht er Ihren Zahnschmelz (macht ihn weich). Zahnschmelz ist die schützende Oberfläche auf Ihren Zähnen. Der Wein ist also schädlich für Ihre Zähne, da er ein saures Element enthält.

Wie Sie den Säuregehalt in Ihrem Mund reduzieren können

Von Übersäuerung im Mund spricht man, wenn die Menge und das Niveau der Säure im Mund erhöht sind. Sie müssen den Säuregehalt reduzieren und Ihre Zähne vor den Auswirkungen der Säure schützen. Um den Säuregehalt im Mund zu reduzieren, müssen Sie zwei wichtige Schritte unternehmen, wie unten erwähnt:

1. Reinigen Sie Ihre Zähne und Ihren Mund.

Wenn Sie Säure in Ihrem Mund haben, werden Ihre Zähne durch das saure Element angegriffen. Es wird empfohlen, Ihre Zähne täglich mit der besten elektrischen Zahnbürste zu putzen. Es wäre am besten, die Wasserzahnseide zu verwenden, um Ihren Mund zu reinigen und Speisereste aus den Zahnzwischenräumen zu entfernen.

Wenn Sie säurehaltige Lebensmittel oder Getränke zu sich nehmen, wird Ihr Zahnschmelz aufgeweicht. Daher ist es besser, die Zähne bis zu einer halben Stunde nach dem Verzehr von säurehaltigen Speisen oder Getränken nicht zu putzen. Sie können Ihren Mund sofort mit Leitungswasser ausspülen und Ihre Zähne erst nach einer halben Stunde putzen.

2. Ändern Sie Ihre Ernährung (Lebensmittel, Getränke, etc.)

Dies ist ein wesentlicher Schritt für Sie, um den Säuregehalt im Mund effektiv zu reduzieren. Am besten wäre es, die folgenden Änderungen vorzunehmen, um Säure im Mund zu reduzieren und zu verhindern.

  • Reduzieren Sie den Konsum von säurehaltigen Lebensmitteln und Getränken.
  • Anstatt säurehaltige Lebensmittel allein zu verzehren, sollten Sie sie zu den Mahlzeiten, also zum Mittag- oder Abendessen, zu sich nehmen. Wenn Sie dies tun, ist es weniger wahrscheinlich, dass säurehaltige Lebensmittel mit Ihren Zähnen in Kontakt kommen, wenn Sie andere Lebensmittel zusammen essen.
  • Nach jedem säurehaltigen Essen oder Getränk sollten Sie etwas Wasser trinken. Das Wasser wäscht sie aus den Zähnen und reduziert die Wahrscheinlichkeit von Säure in Ihrem Mund.
  • Wenn Sie säurehaltige Getränke trinken, sollten Sie einen Strohhalm verwenden. Er hilft Ihnen, die Flüssigkeit herunterzuspülen und den Kontakt der Säure mit Ihren Zähnen zu reduzieren.
  • Sie sollten Ihren Zuckerkonsum reduzieren und Tee oder Kokosnusswasser bevorzugen. Sie können süße Getränke, die als "zuckerfrei" gekennzeichnet sind, zu sich nehmen, um Ihnen beim Reduzieren zu helfen. Auf diese Weise können Sie den Säuregehalt in Ihrem Mund reduzieren und sich oral gesund halten.

Schreibe einen Kommentar

de_DEDeutsch